Montag
9. April 2018

19 Uhr

Museum der Arbeit

Wiesendamm 3
22305 Hamburg

Stadtplan

Michael R. Krätke, Lancaster

Kritik der politischen Ökonomie heute

Wer von politischer Ökonomie heute spricht, muss sich vor Missverständnissen hüten. Denn die Neoklassik wird von ihren Protagonisten vor allem als unpolitische Wissenschaft verstanden. Es sollte daher heißen: Kritik der unpolitischen Ökonomie. Dafür ist die Beschäftigung mit dem Hauptwerk des Zeitgenossen Marx unentbehrlich. Professor emerit. Michel R. Krätke für Politische Ökonomie an der Universität Lancaster spricht über den Wandel des Begriffs in unserer Zeit.

Eine Veranstaltung des Museum für Arbeit in Kooperation mit der Rosa-Luxemburg-Stiftung Hamburg.


Wir möchten zu einer Fahrt nach Hamburg-Barmbek in das Museum der Arbeit einladen und die sehr sehenswerte Sonderausstellung zum 150-jährigen Jubiläum der Erstveröffentlichung des "Kapital" von Karl Marx besuchen. Am Ende des Museumsbesuches können wir o.g. Vortrag anhören.

14:15 Uhr, Treffpunkt am Hauptbahnhof Bremen
23:05 Uhr, Rückkehr zum Hauptbahnhof Bremen

Wir bitten um eine verbindliche Anmeldung bis zum 25. März 2018 bei der Masch-Bremen, kontakt [at] masch-bremen [dot] de oder per Post: Friesenstr. 109, 28203 Bremen.
Kostenbeitrag könnte insgesamt um 20 € betragen, wenn wir das Niedersachsen-Ticket und eine Gruppenanmeldung im Museum optimal organisieren.
Nach dem 25. März werden wir rechtzeitig über die endgültigen Daten und tatsächlichen Kosten informieren.