Dienstag
6. Nov. 2018

19:30 Uhr

Gemeinde-zentrum Zion

Kornstr. 31
28201 Bremen

Stadtplan

Bus/Bahn

Folker Hellmeyer
Prof. Dr. Wolfram Elsner, Bremen

"Chinas Entwicklung ist atemberaubend" - in Richtung Frieden und Sozialismus?

China entwickelt sich mit atemberaubender Geschwindigkeit; es überrascht auf allen Gebieten. Seit 1979, dem Beginn der Wirtschaftsreformen, ist das Land von einem armen Entwicklungsland zur ökonomischen Supermacht aufgestiegen...
Von seiner Rolle als "Fabrik für die Welt" will sich China verabschieden... Nicht mehr nur quantitatives sondern qualitatives Wachstum soll die nächsten Jahrzehnte prägen. Höhere Löhne, neue Sozialstandards, neue Umweltstandards, neue Standards für den Städtebau, sogar "Fairness, Demokratie und Glück" - das sind die neuen Ziele...
Wie wird der angestrebte "Sozialismus chinesischer Prägung" aussehen? Wie wird sich das gemischte Wirtschaftssystem, bestehend aus einem großen privatkapitalistischen Sektor, einem Zentralstaat und einer starken kommunistischen Partei weiter entwickeln? Welche Auswirkungen werden die geopolitischen Machtverschiebungen im Verhältnis zu den USA auf die internationale Politik, auf Krieg und Frieden in der Welt, haben?

Folker Hellmeyer ist Chefanalyst der Solvecon Invest GmbH. Er beobachtet die Weltpolitik und analysiert ihre Auswirkungen auf die Finanzmärkte. Die "Verschiebung der geopolitischen Machtachsen" sind sein zentrales Thema.

Wolfram Elsner ist Ökonom mit intensiven Kontakten zu Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlern in China und kennt das Land aus eigener Anschauung.

Veranstaltung in Kooperation mit Vereinigte Ev. Gemeinde Bremen-Neustadt, Bremer Friedensforum, Partei die Linke-Landesverband Links der Weser, Brot für die Welt u.a.